Saisonspiele 2023/24

KDB Metallbau.jpg

Heimstärke und Auswärtskämpfe

Von klaren Triumphen bis zu knappen Duellen

Team I mit Herzschlagfinale

MTV Wünsdorf - Spieltag

Der Spieltag startet auswärts mit der E-Jugend in Brandenburg und in der heimischen Arena mit der mänlichen C-Jugend.


 

Die E-Jugend im Spieltagsdoppel

Kleine Kämpfer, große Erfolge

MTV E-Jugend

Für den 3. Spieltag der E-Jugend, war es recht schwierig eine spielfähige Mannschaft zusammenzustellen. Sind es beim Training oft 15–20 Kinder, waren es gerade acht, kurz vor Abfahrt dann 9 Kinder, welche keine anderen terminlichen Verpflichtungen hatten. Entsprechend dieser, nicht ganz leichten Herausforderung, war die Zielstellung das Beste aus dieser Situation zu machen.

Im ersten Spiel gegen den SV 63 Brandenburg-West gelang dies von Anfang an mit einer 10:5 Führung zur Halbzeit und dem 15:8 Erfolg zum Spielende.

Entsprechend euphorisch gingen unsere Wolfswelpen in das zweite Spiel gegen die zweite Vertretung der HSG RSV Teltow–Ruhlsdorf.
Nach wenigen Spielminuten schien alles verloren mit dem Halbzeitstand von 3:10.

Doch im zweiten Abschnitt mit der 6:6 Konstellation konnten unsere Welpen Tor für Tor aufholen und zeigten einen tollen Kampfgeist zur Begeisterung von Trainern und den mitgereisten Eltern.
Der verdiente Lohn war ein Unentschieden (13:13) am Ende des Spiels.

 


 

Meisterschaft greifbar

Revanche geglückt !

männliche C-Jugend gegen Trebbin

Unsere C-Jugend hat wieder zur Form gefunden und konnte gegen den SC Trebbin gewinnen (31:13).

Somit bleibt man in der heißen Phase, im Rennen um die Meisterschaft.

 


 

MTV-Frauen souverän gegen Brandenburg West

Überzeugender Auswärtssieg

MTV Frauen in Brandenburg

Unsere Frauen spielten auswärts gegen den letztplatzierten Brandenburg West.

Obwohl sie am Anfang der Partie einige Tore kassieren, gelingt es ihnen durch eine starke Abwehr und schnellen, effektiven Torabschlüssen, zur Halbzeit mit 7 Toren in Führung zu gehen.

Die zweite Halbzeit beginnt ebenfalls holprig, mit einigen verlorenen Bällen und ungenauen Pässen verringert Brandenburg die Führung.

Doch gegen Ende des Spiels finden die Frauen wieder zu bekannter Form und siegen schließlich mit einem Endstand von 25:35.

Das nächste Spiel finden am Montag, dem 22.04.2024 um 20:00 Uhr in Babelsberg statt.

 


 

Siegesserie vom Team II setzt sich fort

Kontinuierliche Dominanz

MTV Männer Team II in Finsterwalde

Unsere 2. Männermannschaft setzt ihre beeindruckende Serie fort und bleibt auch nach dem 16. Saisonspiel ungeschlagen.

Bei ihrem Auswärtsspiel in Finsterwalde erringt Team II einen deutlichen Sieg mit einem Endstand von 44:26.

Nach diesem überzeugenden Auftritt freuen wir uns bereits auf das letzte Heimspiel der Saison, bei dem unsere 2. Männermannschaft am kommenden Samstag, dem 20. April, Bad Liebenwerda II empfangen wird.

 


 

Team I - Highlight des Spieltages

Nervenkitzel pur !!

MTV Männer Team I - Spannung garantiert

Wer klare Nerven und schonende Siege vom MTV sehen will, muss Team II besuchen, die in der Landesliga eine überragende Saison spielen.
Wer den Nervenkitzel braucht, ist bei Team I herzlich willkommen.

Doch der Reihe nach …
Geschwächt durch die Verletzung von Topscorer Lukas Seifert und Lucas Vogel empfing unserer 1. Männer die Männer des SV Jahn Bad Freienwalde.
Auch die Gäste, welcher eine starke Saison spielen, müssen einige Leistungsträger ersetzen.

Das Spiel beginnt und die Kurstädter spielen clever ihre Stärken aus, während unsere Wölfe ihre Leistung aus der Vorwoche nicht bestätigen können. So führte das, von Spielertrainer Raik Höhner, gut eingestellte Team mit 9:13 zur Halbzeit.

Trainer Dirk Becker moniert in der Pause zu wenig Aufmerksamkeit in der Abwehr, zu viele technische Fehler und eine Wurfquote zum Abgewöhnen. Umsetzen konnten unsere Männer diese Ansprache nur wenig, so lagen sie in der 45. Minute mit 5 Toren zurück.

Die 100% Quote des Mittelmannes Vihrov vom 7-Meterpunkt verhinderte Schlimmeres. Der nun eingewechselte Lars Baumann sorgte mit einem Doppelschlag für neue Hoffnung.

Der altbekannte Fehlerteufel sorgte jedoch dafür, dass man in der 58. Minute (Ballbesitz Bad Freienwalde) wieder mit zwei Toren hinten liegt. Im Tor ist Keeper Barsch jetzt richtig wach und setzt mit überragenden Paraden den Grundstein für den Doppelschlag von Halkow und Wendland zum Ausgleich. Somit haben die Gäste bei einer Restzeit von 1:15 min. den Ball und damit die Chance auf den Sieg.

Clever spielten sie die Zeit herunter, doch wieder war Barsch die Endstation. So erkämpften sich unsere Männer 7 Sekunden vor Schluss den Ball. Im folgenden Schnellangriff zog Kenneth Seifert zum Tor und wurde durch ein 7m-Foul gestoppt. Den fälligen Strafwurf verwandelte Vihrov zum Sieg und sorgte so für einen kollektiven Jubel in der Halle.

Anerkennung für ihren Kampfgeist gebührt den Kurstädtern, da es für sie in der Liga eigentlich um nichts mehr geht.

Nun geht es am kommenden Samstag wieder in einem Heimspiel gegen den designierten Meister aus Teltow um die nächsten Punkte gegen den Abstieg.

Einen Gewinner hat die Saison schon sicher und das ist der Verein. Beeindruckend sind die Puzzleteile, wie zum Beispiel der Einsatz von Lars Baumann und Tim Wendland oder die Leistung von Tim Becker im Kurzeinsatz, welche ihren Teil zum Sieg beigetragen haben.

 


 

Herz und Kampfgeist

Knappe Niederlage für die A-Jugend

A-Jugend in Oranienburg

Es sollte nicht der Sonntag unserer gemeinsamen A-Jugend werden. Gedanklich war die Mannschaft noch beim Kaffeekränzchen und konnte so keine Punkte beim OHC einfahren.

Es entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe, in dem aber die Oranienburger stets ein bisschen Gedankenschneller waren. Jeden Abpraller konnte der Gegner zum erfolgreichen Nachwurf verwerten, unsere Jungs hingegen haben Antriebsmut und Spielspaß missen lassen.

Zwar hat man versucht in den letzten 6 min das Ruder mit 5 Toren Rückstand nochmal rumzureißen, war aber zumeist glücklos im Abschluss und musste sich letztendlich mit 31:30 geschlagen geben.

Somit ergeben sich für die unsere A-Jugend noch zwei Endspiele um Platz zwei zum Saisonende zu behaupten. In 14 Tagen geht es nach Fredersdorf und die darauffolgende Woche zum Ligaprimus Eberswalde, denen wir an dieser Stelle bereits herzlich zur Meisterschaft gratulieren wollen.

 

 Nächster Heimspieltag am 20.04.2024

11:30  männliche Jugend E  MTV Wünsdorf 1910  SG Schöneiche
13:30  männliche Jugend E  MTV Wünsdorf 1910  Märkischer BSV Belzig II
16:00  2 Männer  MTV Wünsdorf 1910  HC Bad Liebenwerda II
18:30  1. Männer  MTV Wünsdorf 1910  HSG RSV Teltow/ Ruhlsdorf

 

Auswärtsspiel: Sonntag, 21.04.2024

13:00  männliche Jugend C  SV Blau-Weiß Wusterwitz  MTV Wünsdorf 1910

 Auswärtsspiel: Montag, 22.04.2024

20:00  Frauen  SV Motor Babelsberg  MTV Wünsdorf 1910

 

Bilder/Video: Julia Baumann, Anna-Lee Rasper

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.