Saisonspiele 2023/24

HVL.jpg

Wieder ein neuer Gegner

MTV-Frauen auch in Brandenburg siegreich
brandenburg mtv frauenNach dem 26:20-Sieg zum Saisonauftakt gegen den PHC Wittenberge wollten die MTV-Frauen am 2. Spieltag der Kreisliga nachlegen. Beim SV 63 Brandenburg-West II konnten die Wünsdorferinnen mit 28:20 wieder siegen und holten die Punkte drei und vier nach Hause. Mehr...

 von Julia Baumann

Mit dem PHC Wittenberge kam zum ersten Spieltag eine neue Mannschaft auf die Frauenmannschaft des MTV Wünsdorf zu. Beide Teams kannten sich bisher nicht. Auch der SV 63 Brandenburg-West II war neu in der Liga. Aber einige Gesichter kannte man doch vom BSRK 1883, der in dieser Saison nicht mehr antritt. Ohne Trainer Ronny Lange, der aus beruflichen Gründen nicht dabei sein konnte, wurde die Mannschaft vor eine schwere Aufgabe gestellt.

Die Gastgeberinnen eröffnen das Spiel nach 50 Sekunden mit dem ersten Tor. Wünsdorfs Antwort folgt kurz darauf durch Alessa Brunk von der Außenposition zum 1:1. Wünsdorf zeigt von Beginn an ein klares Aufbauspiel, kann aber durch einige Kommunikationsprobleme in der Abwehr die gegnerische Krausläuferin oft nicht unter Kontrolle bringen wodurch Brandenburg in der 12. Minute wieder zum 5:5 ausgleichen kann. Kreisläuferin Sabrina Langmann erzielt die erneute Führung für den MTV. Kurz darauf kassieren die Gastgeberinnen ihre erste Zeitstrafe. Durch den Siebenmetertreffer von Sophia Maier gehen die MTV-Frauen erstmals mit zwei Toren in Führung (5:7/15.). Ein Vorsprung kann jedoch auch in den nachfolgenden Spielminuten nicht ausgebaut werden. Immer wieder gelingt es den Brandenburgerinnen durch einfache Rückraumtreffer oder Tore über die Kreisläuferin an den MTV-Frauen dran zu bleiben.

Halbzeitstand: SV 63 Brandenburg-West II  – MTV Wünsdorf 13:15

brandenburg mtv frauen abwehrEin knappes Polster, welches in den folgenden 30 Minuten ausgebaut werden sollte. Ohne den Trainer musste die Auswertung in der Halbzeit also in der Mannschaft erfolgen. Es galt Lösungen zu finden, wie man die Abwehr besser stellen konnte und im Angriff nun auch die Bälle ihren Weg ins Tor finden.

Obwohl die Gastgeber auch die zweite Hälfte mit dem Anschlusstor zum 14:15 eröffnen lässt der Kampfgeist der MTV-Frauen nicht nach. Eine Anpassung in der Abwehr bringt die Gegnerinnen immer wieder aus dem Konzept und der Vorsprung kann durch Tore von Maier und Jennifer Lobedank auf 14:19 (38.Minute) ausgebaut werden.

In der 49. Minute trifft Anna Beyer mit ihrem zweiten Heber von Linksaußen zum 20:26. Durch eine starke Mannschaftsleistung in der Abwehr und gut ausgespielten Angriffen gelingt dem MTV ein 20:28 Sieg in Brandenburg. Einzig die Siebenmeterquote (40%) und die Lattentreffer bleiben an diesem Tag in negativer Erinnerung. Nun geht es erstmal in eine längere Spielpause bevor es dann am 15. Oktober beim SV Motor Babelsberg weiter auf Punktejagd geht.

SV 63 Brandenburg-West II  – MTV Wünsdorf 20:28 (13:15)

SV 63 Brandenburg-West II: Pelz, Schlothauer – Lorenz 7, Seiler 6 (4/4), Kuhlmey 2, Schmidt 2, Sell 1, Stelle 1, Bormann 1, Kirstein, Kunz, Süßenguth
MTV Wünsdorf: Damaske – Maier 9 (1/3), Lobedank 7 (1/2), Bergmann 3, Langmann 3, Brunk 2, Beyer 2, Bruchno 2, Buchholz, Baumann, Böhme

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.