Wölfe bei Twitter

Vierter gegen Fünfter - HSV verpasst Revanche

20150214 mBJ WildauAm Samstag bekamen die Zuschauer in der Wildauer Sporthalle ein spannendes, sehenswertes und hart umkämpftes Spiel der männlichen B-Jugend (Brandenburg Liga) zu sehen.

Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung und schnellem Spiel konnten die Wünsdorfer überzeugen. Mit etwas mehr Konzentration in der Abwehr, sowie beim Abschluss in Angriff, hätte man Wildau auch im Rückspiel schlagen können, denn in heimischer Halle konnte der MTV einen unerwarteten 21:20 Sieg einfahren. So trennten sich die Kontrahenten mit einem gerechtem 33:33.

 

Vermeintliches leichtes Spiel läuft völlig aus dem Ruder

Am Sonntag spielte die männl. A-Jugend des MTV Wünsdorf gegen den Tabellenletzten HV GW Werder. Die B-Jugendspieler sollten in diesem Spiel geschont werden, da diese reichlich lädiert von Vortag in der Halle erschienen. Also sollten es die A-Jugendlichen an diesem Tag reißen,aber dies gelang nicht so wirklich. 

Weiterlesen: Männliche A-Jugend.: Wünsdorfer Wölfe - HV Grün-Weiß Werder 30:29

Die Homepage ist zurück - das wird neu beim MTV!

Twitter wolfsrudel1910Die Homepage der Wölfe ist zurück. Nach langem hin und her konnte das Projekt endlich aufgenommen werden. Und nicht nur das: Die Wölfe stellen sich im Online-Bereich neu auf. Via Twitter und Facebook soll der Fan in Zukunft noch schneller informiert werden und ganz nah dran sein am Wolfsrudel.

Weiterlesen: Homepage, Twitter, Facebook

Wölfe bauen Serie aus

Der MTV Wünsdorf hat in seinem 12. Saisonspiel das erste Unentschieden der laufenden Spielzeit erspielt. Bei Eintracht Ortrand stand nach 60 Minuten ein 21:21 (11:12) - Remis auf der Anzeigetafel.

20150214 Team OrtrandUnter schwierigen Bedingungen haderten die Wölfe mit einigen Schiedsrichterentscheidungen. Bester Werfer der Wölfe war Marcel Missal mit zehn Toren. Trainer Denny Philipp nimmt den Punkt trotz höher Erwartungen mit und war vor allem mit der Jugend zufrieden. "Besser ein Punkt als kein Punkt. Lobenswert ist die Leistung der Jugendspieler, die sich toll integriert haben." Die Wölfe bleiben nach vier Siegen in Folge auch das fünfte Spiel in Serie ungeschlagen. Nächste Woche erwartet der MTV den Tabellenzweiten Chemie Guben. Die Chemiker konnten ihr Heimspiel gegen den TSV Empor Dahme (7. Platz) deutlich mit 33:22 gewinnen. 

 20150214 Twitter