Wölfe bei Twitter

Nach dem verschenkten Punkt in Ortrand:

Was schaffen die Wölfe gegen Guben?

20150219 Training GubenEin Punkt ist besser als kein Punkt - so war zunächst die Aussagen nach dem 21:21-Unentschieden des MTV Wünsdorf bei Eintracht Ortrand. "Nach einer genaueren Analyse mussten wir aber feststellen, dass wir dort ganz klar einen Punkt verschenkt haben", sagte Trainer Denny Philipp am Montag. Im Spiel habe man sich zu oft dem Spiel des Gegners angepasst, moniert der Coach.

"Wir haben nur phasenweise unser eigenen Spiel auf die Platte gebracht." Die Wölfe hatten immer wieder Probleme mit dem klisterfreien Ball, einige Spieler versuchten die mangelnde Struktur im Spiel mit Einzelaktionen zu egalisieren. Hinter das Remis hat der Trainerstab einen Haken gemacht. "Jetzt dürfen die Männer wieder in den 'Topp' greifen. Im Training heißt es jetzt, zur alten Stärke wieder zurückzufinden und im Angriff wieder mehr Dynamik und mehr Druck zu erzeugen", so Philipp.

Weiterlesen: Vorbericht: MTV Wünsdorf - Chemie Guben

Vierter gegen Fünfter - HSV verpasst Revanche

20150214 mBJ WildauAm Samstag bekamen die Zuschauer in der Wildauer Sporthalle ein spannendes, sehenswertes und hart umkämpftes Spiel der männlichen B-Jugend (Brandenburg Liga) zu sehen.

Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung und schnellem Spiel konnten die Wünsdorfer überzeugen. Mit etwas mehr Konzentration in der Abwehr, sowie beim Abschluss in Angriff, hätte man Wildau auch im Rückspiel schlagen können, denn in heimischer Halle konnte der MTV einen unerwarteten 21:20 Sieg einfahren. So trennten sich die Kontrahenten mit einem gerechtem 33:33.

 

Vermeintliches leichtes Spiel läuft völlig aus dem Ruder

Am Sonntag spielte die männl. A-Jugend des MTV Wünsdorf gegen den Tabellenletzten HV GW Werder. Die B-Jugendspieler sollten in diesem Spiel geschont werden, da diese reichlich lädiert von Vortag in der Halle erschienen. Also sollten es die A-Jugendlichen an diesem Tag reißen,aber dies gelang nicht so wirklich. 

Weiterlesen: Männliche A-Jugend.: Wünsdorfer Wölfe - HV Grün-Weiß Werder 30:29