Wölfe bei Twitter

Team II weiter ungeschlagen

Mit geöltem Motor nach Babelsberg

vikhrov dahlewitz

von Anna-Lee Rasper

Jetzt greifen die Wölfe wieder nach der Tabellenführung! Am kommenden Wochenende kann Team II zurück auf Platz 1 springen – zumindest theoretisch. Am Sonntag spielt die Mannschaft von Trainer Nils Barsch beim SV Motor Babelsberg II vor (Anpfiff 10.00 Uhr). Beim Vorletzten der Liga soll dann der vierte Sieg in Folge eingefahren werden. Damit würden die Wölfe mindestens auf Platz 2 springen. Sollte Teltow/Ruhlsdorf III ihr Heimspiel gegen Schlusslicht Schöneiche II verlieren, wäre der MTV sogar Erster. In Babelsberg sind die Wölfe jedoch gewarnt. In der Vorsaison verlor der MTV in Babelsberg noch mit 23:19. Allerdings geht der MTV auf Platz 3 mit breiter Brust ins Spiel.

Die Truppe ist die einzige Mannschaft in der Liga, die noch kein Spiel verloren hatte. Auch am vergangenen Wochenende im „Duell der Ungeschlagenen“ mit Blau-Weiß Dahlewitz II hielt die Serie. Mit einem guten Plan ging es für das Team ins dritte Spiel. Gegen den direkten Nachbar lag Derbygeruch in der Luft. Der ungeschlagene Tabellenführer wollte auch dieses Wochenende seine Führung nicht her geben, Team II den ungeschlagenen dritten Platz aber auch nicht.

Beide Mannschaften waren heiß, jedoch punktet der MTV zuerst. Durch einen schnellen Angriff fällt nach 45 Sekunden das erste Tor. Die Blau-Weiße Antwort kam erst vier Minuten später. Die Wölfe haben in der Anfangsphase die Zügel in der Hand. Kilian Kerbs erhascht einen Abpraller, mit Hechtsprung versenkt er den Ball (8.). Dann muss Marius Luchmann für zwei Minuten die Platte verlassen (7:4), die erste Zeitstrafe des Tages. Dahlewitz nutzt die Überzahl aus und verkürzt den Abstand auf ein Tor. Nun wird das Spiel spannender, beide Mannschaften schenken sich nichts. MTV-Spielmacher Egor Vihkrov ist in dieser Phase der wichtigste Mann, trotz seiner 18 Jahre beweist er einen kühlen Kopf und leitet seine Mannschaft. Doch Wünsdorf behält in dieser Phase das Pech der Unterzahl. Luchmann verlässt das zweite Mal die Platte. Kaum ist er wieder zurück, holt er sich das dritte mal die zwei Minuten ab und verlässt somit nach nur 21 Spielminuten das Feld. Ihm folgt Tim Becker, der aber noch keine drei Zeitstrafen zusammen gesammeln hat. Somit sind die Wölfe in doppelter Unterzahl und verschenken zur Halbzeit eine Führung. 13:13 – im Duell der Ungeschlagenen will keiner seine ersten Punkte lassen.

In der zweiten Hälfte startet Carlo Hirsing, der für den verhinderten Justin Kersten aushilft, im Tor. Ihm gelingt ein guter Auftakt, er pariert seinen ersten Siebenmeter im Spiel. Der Ball ist noch heiß, langer Pass auf Lucas Vogel und der versenkt die Kugel im Netz.Und weil es so schön war, gleich nochmal (19:17). Für den MTV gibt es in dieser Phase einige Siebenmeter, Vihkrov tritt zum 4.mal an die Linie und erzielt, wie die drei Male davor, das Tor. Kerbs lobt den Youngster nach dem Spiel: „Egor hatte heute einen super Tag, ohne ihn hätten wir manche Situationen nicht so gut meistern können.“ Letztendlich hat aber eine geschlossene Mannschaftsleistung den 28:23-Sieg gebracht und somit bleibt Team II auch weiterhin als einziges Team in der Liga ungeschlagen. Das soll am kommenden Sonntag auch in Babelsberg so bleiben.