Wölfe bei Twitter

Terminplan, Neuerungen, Gegner, Corona

So wird die neue Handball-Saison
neue saison

Der Ball kommt langsam wieder ins Rollen. Zur neuen Saison soll der Spielbetrieb in Brandenburg wieder aufgenommen werden. Der Rahmenterminplan steht bereits. Auch die landesweiten Staffeleinteilungen sind bereits gemacht. Wann es wieder losgehen wird, wer die Gegner in der Verbandsliga der Männer sein werden und welche Neuerungen es in der Spielzeit 2021/22 gibt. Mehr... 

Zwei Spielzeiten in Folge wurden wegen der Corona-Pandemie nicht vollständig gespielt. 2019/20 wurde nach drei Vierteln der Saison abgebrochen. Die Saison 20/21 schaffte nicht einmal ein Fünftel der geplanten Partien. Kriegen wir in der Saison 2021/22 endlich wieder eine komplette Handball-Saison? Die Planungen sehen dies zumindest so vor. Die wichtigsten Fragen und Antworten zur neuen Handball-Saison hat die Wölfe-Redaktion zusammengefasst.

pella banner 730px

Wann wird wieder gespielt?

Der HVB will am Wochenende des 4. und 5. September mit dem Spielbetrieb starten. Bis Weihnachten soll dann die Hinrunde gespielt sein. Die Rückrunde soll bereits am ersten Januarwochenende (1./2. Januar) gestartet werden. Bei 12 Mannschaften starken Staffeln soll die Saison bis zum 7./8. Mai durch sein (bei 10 Mannschaften eine Woche vorher, bei 14 Teams eine Woche später). 

Wann steht der Spielplan fest?

Nachdem der Rahmenplan jetzt steht, wird nach und nach der Spielplan erfasst. Die Entwürfe des Spielplans wird der HVB den Vereinen in Kürze zur Verfügung stellen. Dann müssen die Termine angepasst und Anwurfzeiten festgelegt werden. Dies soll bis Ende Juli geschehen sein. Der Spielplan könnte also Anfang August festgezurrt sein. Der HVB hat wie üblich Reserve-Wochenenden im Spielplan eingeplant, in die Vereine ihre Spiele legen können, sofern eine Austragung am geplanten Spieltag nicht möglich ist.

Welche Neuerungen gibt es im Spielplan?

Neben den Reserve-Terminen, auf die Vereine ihre Spiele legen können, hat der HVB drei Pandemie-Sperrtermine festgelegt. Diese stehen den Vereinen nicht für etwaige Spielverlegungen zur Verfügung. Der Verband hat diese Wochenenden geblockt, falls wegen der Pandemie-Lage komplette Spieltage seitens des Verbands verlegt werden müssen. Sollte der Verband diese Sperrtermine nicht benötigen, ist an diesen Wochenenden spielfrei. Die Termine: 27./28. November, 5./6. Februar, 19./20. März.

Welche Anwurfzeiten gibt es im neuen Jahr?

Im Jugendbereich stehen den Vereinen folgende Anwurfzeiten zur Verfügung: Samstag 10 bis 18 Uhr, Sonntag 10 bis 15 Uhr. Im Erwachsenenbereich gibt es eine Neurung. Die gewohnten Anwurfzeiten bleiben: Samstag 13 bis 19 Uhr, Sonntag 10 bis 16 Uhr. Dazu haben Vereine aber auch die Möglichkeit, Erwachsenenspiele am Freitag zwischen 19 und 20 Uhr anzusetzen.

Wird der HVB-Pokal ausgespielt?

Ja. Allerdings wird der HVB-Pokal nicht im Kalenderjahr 2021 stattfinden. Die erste Pokalrunde ist für den 15./16. Januar angesetzt. Das Final Four soll dann am 11. und 12. Juni 2022 gespielt werden. Der Modus wird der gleiche bleiben wie bisher.

Welche Gegner erwarten die Wölfe?

Bisher sind die Staffeleinteilungen der landesweiten Ligen veröffentlicht. Dort spielt beim MTV nur die 1. Männermannschaft. Während in der Verbandsliga Nord elf Mannschaften an den Start gehen werden, sind in der Südstaffel 12 Teams am Start. 

Die 11 Gegner der Wölfe: SC Trebbin (zurückgezogen aus der Brandenburgliga), HC Spreewald II, TSG Lübbenau 63 II, MBSV Belzig, HV Luckenwalde 09, Blau-Weiß Dahlewitz, OSG Fredersdorf/Vogelsdorf, SG Schöneiche, HSG Schlaubetal-Odervorland, HSV Wildau 1950 II (Aufsteiger Landesliga Mitte), HSG RSV Teltow-Ruhlsdorf II (Aufsteiger Landesliga Mitte).

Die Staffel verlassen werden Chemie Guben. Die Grenzstädter haben vom Aufstiegsrecht Gebrauch gemacht und werden in der kommenden Saison in der Brandenburgliga spielen. Auch der Grünheider SV II, der in der vorigen Kurz-Saison erst neu in der Staffel war, geht. Der GSV war am 2. Spieltag Gegner der Wölfe (27:29 für Grünheide) und wird ab der kommenden Saison wieder in der Nordstaffel antreten.

Gibt es eine Spielpause während der Handball-WM der Frauen?

Nein. Während der Handball-WM der Männer 2019 in Dänemark und Deutschland (10. bis 27. Januar 2019) wurden innerhalb des HVB keine Spiele ausgetragen. Während der WM der Frauen in Spanien (2. bis 19. Dezember 2021) wird es keine Spielpause geben.

zurawski 2016 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.