Wölfe bei Twitter

Sprung auf Platz 2

MTV-Frauen siegen mit Saisonrekord
abwehrmtv hsc

Die MTV-Frauen haben auch ihr drittes Spiel der Saison gewonnen, zum ersten Mal mit mehr als einem Tor. Gegen den HSC Potsdam II siegte das Team mit 20:11 und stellte dabei einen Saisonrekord in der Kreisliga auf, belohnte sich zusätzlich mit Platz 2. Mehr...

Zwei Spiele, zwei Siege, Tordifferenz plus zwei. Die Frauen des MTV Wünsdorf sind minimalistisch erfolgreich in die Saison gestartet. Mit Siegen gegen Trebbin und Teltow/Ruhlsdorf II sammelte die Mannschaft von Trainer Sven Neuendorf die maximalen Punkte und sorgte dazu für maximale Spannung. Gegen den HSC Potsdam II wollte der MTV die nächsten Punkte sammeln, aber auch die Nerven schonen.

Der Plan ging in den ersten Minuten zunächst in die Hose. Mit 2:0 legte der HSC vor, verpasste dem MTV kalte erste drei Minuten. Doch dann waren die MTV-Frauen im Spiel. Ein Doppelpack von Nicole Schmidt glich das Spiel aus (6.), der MTV jetzt da. Allerdings hatten sich beide Teams noch nicht so richtig akklimatisiert. Viele Abspielfehler auf beiden Seiten machten es den Abwehrreihen schwer, sich richtig zu finden. Die Folge war aber ein Hin und Her und ein knapper Spielstand. Nach acht Minuten stellt Potsdam auf 4:5. Danach machen die MTV-Frauen in der Abwehr dicht. Zwar gelingt in der Offensive selbst erst in der 15. Minute der Ausgleich durch Schmidt. Aber das Tor hinten bleibt nun vernagelt. Und zwar für den Rest der Halbzeit! So setzt sich der MTV bis zum Pausentee bis auf 11:5 ab.

Halbzeitstand: MTV-Frauen - HSC Potsdam II 11:5

petra mtv hscZu Beginn der zweiten Hälfte gibt's bereits die Spielentscheidung - und zwar in der Abwehr des MTV. Denn das Tor, welches in Hälfte eins von Sabine Prill und in Hälfte zwei von Anke Attig gehütet wird, bleibt weiter unerreichbar für Potsdam. Das Zusammenspiel zwischen Abwehr und Torhütern funktioniert - und Potsdam findet schlicht weg keine Lösungen. Erst als der MTV selbst 14 Tore auf dem Konto hat, klingelt es mal wieder beim MTV. Die Gastgeberinnen hatten aus dem 4:5 ein 14:5 gemacht - und blieben sensationelle 17:37 Minuten ohne Gegentor! Saisonrekord in der Kreisliga.

Das Spiel war nun entschieden. 15 Minuten, um neun Tore aufzuholen. Eine Mammutaufgabe für Potsdam nach so einer langen Durststrecke. So brachten die MTV-Frauen das Spiel sicher und seriös zu Ende und feierten am Ende einen 20:11-Erfolg über den HSC Potsdam II. 

Der Sieg beschert eine weiter makellose Saisonbilanz: Drei Spiele, drei Siege, 6:0 Punkte und eine Tordifferenz, die besser ist als die Anzahl der Spiele. Am 9. November kommt es nun zum Spitzenduell in der Paul-Schumann-Halle. Mit dem HSV Falkensee 04 II hat der MTV den Tabellenführer zu Gast. Auch der HSV gewann bisher alle seiner drei Saisonspiele. Eine Null bei den Minuspunkt wird am 9. November in der Schumann-Halle also gestrichen. Anpfiff: 16 Uhr.

MTV Wünsdorf 1910: Prill, Attig - Maier 7 (1/2), Schmidt 6, Schötz 2, Ehmig 2 (1/1), Laurisch 1, Brunk 1 (0/1), Schimkat 1, Broschell (0/1), Weigt, R. Hirschfeld