Wölfe bei Twitter

Wölfe auf Tour in Guben

MTV will den Saisonstart veredeln

Drei Jugendteams spielen in der Schumann-Halle

mtv tsg Nach dem 28:24-Überraschungssieg gegen die TSG Lübbenau 63 II will der MTV am Wochenende bei Chemie Guben nachlegen. Dabei wartet auf die Wölfe ein Spiel, welches ein ähnlich hohes Niveau verspricht wie in der Vorsaison. Vor zwei Wochen konnten die Wölfe im HVB-Pokal gegen Guben gewinnen, auf diesem Erfolg wollen sich die Wölfe aber nicht ausruhen. Mehr...

Die Wölfe konnten nur gewinnen, und das haben sie auch. Gegen den Staffelfavoriten aus Lübbenau siegten die Wölfe imt 28:24 am 1. Spieltag – ein perfekter Saisonstart. Zwei Punkte, mit denen wohl wenig rechneten, die nun veredelt werden können. Dafür reisen die Wölfe zu Chemie Guben. Dort will der MTV natürlich anknüpfen an die Leistung aus Spiel 1, aber dennoch ist eine Menge Vorsicht geboten.

Guben gegen Wünsdorf – das verspricht ein hochklassiges Spiel mit einer Menge Spannung. Vor zwei Wochen erst trafen beide Teams aufeinander. Im HVB-Pokal in Ortrand hieß es nach 40 Minuten 18:11 für den MTV. Klingt gut, zumindest theoretisch. „Aus dem Pokalspiel kann man nichts mitnehmen“, sagt Trainer Matthias Wehlmann und fügt an: „Es wird eine komplett andere Truppe auf uns warten.“ Vielmehr wird das Spiel sich wohl an den Begegnungen der Vorsaison orientieren. Dort war der Unterschied zwischen beiden Teams bei zwischenzeitlich maximal drei Treffern. Zum Ende hin konnte der MTV mit einer Aufholjagd noch ein 22:22 am 1. Spieltag erarbeiten. Im Rückspiel ein ähnliches Bild. Die Wölfe siegten mit 30:29.

Wehlmann: „Wir wollen natürlich an der Leistung der Vorwoche anknüpfen. Ein paar Dinge wollen wir noch besser machen.“ Damit meint Wehlmann wohl vor allem, 60 Minuten konsequent durchzuziehen. Gegen Lübbenau leistete sich der MTV eine kurze hektische Phase, in der die TSG so nochmal auf einen Treffer verkürzen konnte. „Wir gehen hochmotiviert und mit guter Laune in das Spiel“, so Wehlmann. Personell muss er allerdings auf Tim Becker und Lucas Vogel verzichten.  

Dafür steht die Jugend in den Startlöchern. Mit Patrick Benz und Dominic Zühl stehen zwei weitere Welpen vor ihrem Ligadebüt bei den Männern. In der Vorwoche hatte Lukas Kuschel bereits einen ordentlichen Start hingelegt. So reisen die Wölfe mit vollem Kader in die Grenzstadt. Wehlmann: „Wir werden sehen, was drin ist und versuchen, das zu regeln.“

Chemie Guben – Wünsdorfer Wölfe am Samstag, 16 Uhr in der Sporthalle Kaltenborner Straße Guben

Heimspiele der MTV-Jugend

Auch in den heimischen Gefilden ist einiges los. Drei Welpenteams spielen zuhause um Punkte. Los geht es bereits um 10 Uhr in der MTV-Arena. Dann empfängt die weibliche C-Jugend den SV 63 Brandenburg-West. Für das Team von Ellen Wendland und Eileen Laurisch ist es das erste Punktspiel der Saison.

Um 12 Uhr geht es dann mit dem Heimspiel der männlichen C-Jugend weiter. Die Mannschaft von Denny Philipp startete mit einem guten Auftritt in die Saison, verlor beim 1. VfL Potsdam II mit 21:24. Im Anschluss (14 Uhr) empfängt die weibliche B-Jugend den HSV Müncheberg / Buckow. Nach der knappen 20:23-Niederlage in Wusterwitz will das Team von Roland Becker und Anna-Lee Rasper an die gute Vorstellung anknüpfen.