Wölfe bei Twitter

2. Runde HVB-Pokal

Wölfe mit attraktivem Heimturnier

mtv pokal

Nach dem die Wölfe in der 1. Runde des HVB-Pokals nach einem vereinsinternen Duell mit der zweiten Mannschaft in die 2. Runde einzogen, winkt nun ein sportlich deutlich attraktiveres Los in der 2. Runde. Für die Zuschauer ist dabei besonders attraktiv, dass das Turnier in der heimischen Paul-Schumann-Halle stattfindet und gleich drei Teams ins Wolfsrevier gereist kommen. Mehr... 

zwgDie Wölfe bekommen in der zweiten Runde des HVB-Pokals attraktiven Besuch ins Haus.  Das ergab die Auslosung in der Geschäftsstelle des Handballverbandes. Demnach empfangen die Wölfe den Oranienburger HC II (Verbandsliga Nord), den SV Jahn Bad Freienwalde (Brandenburgliga) und den Ludwigsfelder HC (Oberliga Ostsee-Spree).

Die Wölfe dürfen das Turnier, welches am 13. oder 14. Oktober stattfinden muss, in der heimischen Paul-Schumann-Halle austragen. Zwar wurde mit dem OHC ein Gegner aus der gleichen Klasse gezogen. Da die Wünsdorfer aber vor den Nordberlinern aus dem Lostopf gegriffen wurde, hat der MTV Heimrecht.

Für die Wölfe wird es ein Wiedersehen mit einer bekannten Mannschaft. Gegen Ludwigsfelde spielten die Wölfe bereits im vergangenen Pokal-Wettbewerb, waren beim Turnier in Babelsberg mit 18:6 aber chancenlos. Nun könnte es für Trainer Matthias Wehlmann und Torhüter Stefan Wagner ein Wiedersehen mit den alten Weggefährten geben.

Allerdings: Die Wölfe treten nur gegen zwei dieser drei Mannschaften an. Das Turnier wird im Final-Four-Modus gespielt. Zunächst gibt es also zwei Halbfinalspiele. Im Anschluss daran treffen beide Verlierer aufeinander bevor die beiden Sieger den Teilnehmer am Finalturnier ausspielt.