Wölfe bei Twitter

Fun-Turnier, Grillen, Singen

Pokalsieger feiern Saisonabschluss

collage pokal

Es wurde auch nach der sportlichen Betätigung noch lange gesungen und getanzt vor der Paul-Schumann-Halle. Die erste und zweite Männermannschaft und die MTV-Frauen bekamen einfach nicht genug – zumindest vom Feiern. Grund genug hatten sie: Die Frauen und Team II haben zum Saisonabschluss den Kreispokal gewonnen. Die Verbandsliga-Mannschaft hat trotz einer Schwächephase zum Ende der Saison eine starke erste Spielzeit nach dem Aufstieg hingelegt. Grund genug, um nochmal gemeinsam alles Revue passieren zu lassen.

Aber es sollte auch nicht nur gefeiert und gesungen werden. Etwas Sport durfte drin sein. Deswegen wurden für ein Fun-Turnier vier Teams zusammengestellt, die jeweils mit den Keepern Angelique Lenke und Nils Andreas ihren Rückhalt hatten. Während auf der Platte Frauen gegen Männer in gemixten Teams gegeneinander spielten, wurde draußen der Grill vorbereitet. Männer-Betreuer Dirk Behrend und der verletzte Keeper Nils Barsch kümmerten sich um die fleischige Stärkung für die Spielerinnen und Spieler. 

Mit guter Laune widmeten sich dann alle nach dem Spiel noch dem einen oder anderen Kaltgetränk. Es gab reichlich Pokale zu begießen. Pokalsiege, die es jetzt erst einmal zu genießen gilt. Nach dem Fun-Training geht es für alle Mannschaft erst einmal in die Handballpause. 

Männer siegen gegen Trebbin

Die zweite Mannschaft hatte ihren Pokal zum Fun-Training mit in die Halle gebracht. Den Pott hatten sie sich in einem Kampfspiel gegen die zweite Mannschaft des SC Trebbin erackert. Dabei brauchte das Team von Trainer Nils Barsch lange, bis sie ins Spiel fanden. Erst zwei Wochen zuvor hatten die Wölfe den SC mit 32:22 deutlich geschlagen, im Hinspiel in der Trebbiner Halle gelang allerdings nichts. Das Pokalspiel in der Trebbiner Halle wurde ebenfalls zum Geduldsspiel. Zur Pause lagen die Wölfe 6:8 hinten.

Im zweiten Spielabschnitt kam der MTV dann wesentlich besser ins Spiel, schaffte nach 38 Minuten den Ausgleich und konnte danach das Spiel offen gestalten. Nur vier Minuten später konnte der stark aufgelegte Kreisläufer Andreas Apel zum 11:13 treffen und damit den Vorsprung erstmals auf zwei Tore stellen. Ein dünnes Polster, welches das Rudel aber bis zum Ende halten kann. So holte die zweite Vertretung des Wolfsrudels nach 2014 wieder den Kreispokalsieg und tritt in der kommenden Saison im HVB-Pokal an. 

pokal team zwei kl

Frauen holen Pokal-Hattrick

Die Frauen ließen ihren Pokal zur Spaßtrainingseinheit zwar zu Hause, aber sie wissen ja auch bereits, wie er aussieht. Bereits zum dritten Mal in Folge holte die Mannschaft von Kilian Kerbs den Kreispokal. Dabei mussten die MTV-Frauen beim Turnier (Spielzeit 2x15 Minuten, fand vor dem Männer-Finale statt) in Trebbin gleich zwei Hürden überwinden. Die erste gelang dabei richtig gut. Gegen die Hausdamen vom SC Trebbin siegten die Frauen entspannt mit 15:8. Die Erfolgsgarantie lag dabei in der Abwehr. Erst nach 8 Minuten gelang dem SC ihr erstes Tor. Mit so einer Abwehr gewinnt man Titel.

Die Aufgabe im zweiten Spiel war dort denkbar härter. Blau-Weiß Dahlewitz, die zum Turnierauftakt gegen Trebbin gewannen, forderten den Titelverteidiger richtig heraus. Das Spiel wurde zum Kraftakt für die MTV-Frauen, die in der Endabrechnung der Liga nur einen Punkt hinter Dahlewitz auf Platz 4 landeten. Die Mädels mussten sich lange ins Spiel beißen, konnten erst in der Schlussphase die Führung übernehmen. Aber: Auch diesmal überzeugte die Mannschaft mit einer starken Abwehrleistung, kassierte erneut nur acht Gegentore. Folgerichtig durfte dann gefeiert werden. Und die Party ging beim Abschlusstraining weiter. Tonangebend sangen die MTV-Frauen vor der Schumann-Halle. Die Laune beim Triple-Sieger auf dem Höhepunkt.

Die schönsten Fotos vom Dreifach-Pokalsieger

pokal frauen kl

selfie fotografiert

alina pokal

anna lena trinkt

alessa angie

eileen tina petra

alina ange

 

zurawski 2016