Wölfe bei Twitter

teaser-belzig

 

von Julia Ehmig

Die Frauen des MTV Wünsdorf konnten beim Gastspiel beim MBSV Belzig keine Punkte mitnehmen. Ebenso wie die Frauen vom BSR Klub spielen die Frauen aus Belzig die erste Saison in der Kreisliga mit. Sie treten als sehr junges Team an, haben jedoch in Ihren ersten Saisonspielen schon bewiesen, dass sie in der oberen Tabellenhälfte mitspielen können.

14 Uhr, Anpfiff durch das Schiedsrichtergespann aus Ahrensdorf/Schenkenhorst mit Belziger Ballbesitz. Den Gastgeberinnen gelingt es nicht, den ersten Angriff erfolgreich abzuschließen. Vielmehr kommen die Wünsdorferinnen gut ins Spiel und gehen mit dem ersten Treffer in Führung. In der 3. Minute drehen die Frauen aus Belzig auf. Mit einem starken Tempospiel setzen sie sich auf ein 4:1 ab.

Wünsdorf macht das Spiel langsam. Die Kräfte müssen geschont werden. Lediglich neun Feldspieler und eine Torhüterin stehen für das Spiel gegen den Tabellenzweiten zur Verfügung. Manuela Körner, die sich beim Spiel gegen Brandenburg eine Kreuzbandverletzung zuzog coacht diesmal von der Bank, weil Cheftrainer Kilian Kerbs aus privaten Gründen verhindert ist. Die MTV-Frauen bleiben in der Rückwärtsbewegung jedoch weiterhin chancenlos. Brandenburg verwandelt fast alle Konter in Tore.

Erst in der 15. Minute beginnt Wünsdorf, das Spiel gut aufzubauen und Torchancen gut herauszuspielen. In der Abwehr wird nun deutlich besser zugefasst. Dies hat zwar einige Verwarnungen und die einzige Zeitstrafe des Spiels zur Folge, bringt aber den nötigen Respekt des Gegners. Man kann sich auf drei Tore heranarbeiten. Belzig mit 12:9 in Führung. Zum Ende der ersten Halbzeit merkt man jedoch zunehmend, dass die Kondition nachlässt, was die Frauen vom MBSV ausnutzen. Mit einem Acht-Tore-Rückstand werden die Seiten gewechselt.

 

Halbzeitstand: MBSV Belzig - MTV Wünsdorf 1910  18:10

 

Der Rückstand bringt der guten Stimmung in der Wünsdorfer Mannschaft keinen Abbruch. Ziel ist es, weiter als Team zu kämpfen, das Spiel langsam und konzentriert aufzubauen. Wünsdorf in Ballbesitz. Wieder geht das erste Tor auf das Konto der Wünsdorfer. Die Frauen aus dem Wolfsrevier stehen konzentriert in der Abwehr und leisten sich kaum technische Fehler.

In der zweiten Hälfte der Partie sehen die Zuschauer ein ausgeglichenes Spiel. Belzig kann ihr hohes Tempospiel nicht beibehalten. Wünsdorf bekommt immer mehr Torchancen und verwandelt diese. Durch eine durchgehend gute Mannschaftsleistung gelingt es den MTV-Frauen zwar, ein Unentschieden in der 2. Halbzeit zu erkämpfen. Der Rückstand aus der ersten Halbzeit kann jedoch nicht mehr aufgeholt werden. Somit endet die faire Partie zwischen dem MBSV Belzig und dem MTV Wünsdorf mit 27:19.

 

Am Sonntag, den 08.11.2015, werden unsere Frauen vom SV Blau- Weiß Dahlewitz empfangen. Anpfiff ist um 13.30 in der Bahnhofstraße 63 in Dahlewitz.

MTV Wünsdorf: Prill - Maier 7, Pfarr 3, Thätner 3, Ehmig 3, Schötz 2, Benz 1, Hirschfeld, Schimkat, Weigt