Wölfe bei Twitter

teaser-falke

 

Die zweite Mannschaft des MTV Wünsdorf musste auch am 4. Spieltag der Saison eine Niederlage einstecken. Gegen den SSV Falkensee III spielten die Wölfe in der Anfangsphase gut mit, leisteten sich dann aber zuviele technische Fehler. Am Ende siegte Falkensee mit 15:26.

 

Team II wollte nach dem Debakel gegen Brandenburg Besserung zeigen. Die Truppe von Heiko Missal bekam dafür Tim Wendland als Verstärkung aus der ersten Mannschaft ins Team. Erstmals stand auch Conrad Hipp, sonst Hallensprecher der ersten Mannschaft, im Kader.

Der Beginn sah gut aus. Marko Fredrich trifft zum 1:0, der MTV kann danach auch gut mitspielen. Bis zum 6:7 entwickelt sich eine ausgeglichene Partie, danach stellt der MTV das Torewerfen ein. Die Gäste setzen sich auf 6:12 ab, erst kurz vor dem Pausentee trifft der MTV durch Kilian Kerbs wieder. Die Wölfe kommen viel zu selten zum Torabschluss, weil die Aufmerksamkeit fehlt. Viele technische Fehler sorgen in einigen Angriffen sogar dafür, dass man nicht mal in die Nähe des Tores kommt.

 

Halbzeitstand: MTV Wünsdorf 1910 II - SSV Falkensee III 7:12

 

Auch in der zweiten Hälfte ändert sich das Bild nur wenig. Falkensee trifft aus dem Rückraum, die Wünsdorfer Deckung oftmals zu weit hinten. Insgesamt haben die Gäste es zu leicht, Tore zu erzielen. Gleichzeitig tut sich der MTV vorn schwer, gute Möglichkeiten herauszuarbeiten. Die Truppe von Heiko Missal versucht sich, ins Spiel zu kämpfen, bekommt jedoch keinen Anschluss an die Gäste. In der Offensive wollen die Wölfe über Kilian Kerbs und Jan Reichert ins Spiel finden, das gelingt dem MTV jedoch zu selten, um die Gäste zu gefährden. Falkensee spielt den Vorsprung jetzt ruhig herunter, verwaltet die Führung und reitet den Sieg ins Ziel. Tim Wendland spielt auf Linksaußen eine ordentliche Figur, fügt sich gut ins Team ein. Am Ende stehen für ihn drei Tore auf dem Konto.

Zehn Minuten vor dem Ende bekommt auch Conrad Hipp seinen ersten Einsatz im MTV-Trikot. Nach Vorlage von Jan Reichert kann er kurz darauf sogar sein 1. Tor erzielen, verschönert das Ergebnis aber nur minimal.

Am 7. November spielen die Wölfe zuhause gegen die zweite Vertretung des SV Motor Babelsberg.

 

MTV Wünsdorf 1910 II: Klein - Kerbs 4, Wendland 3, Fredrich 2, Altin 2, Apel 1, U. Seegebrecht 1, Zurawski 1, Hipp 1, Reichert, Schneider