Wölfe bei Twitter

teamzwei-lhc

 von Julia Ehmig

Die neu zusammengestellte zweite Mannschaft der Wünsdorfer Wölfe wollte nach dem schwachen Saisonstart in Luckenwalde zum Heim-Auftakt eine Leistungssteigerung zeigen. Zu Gast war die Reserve des Ludwigsfelder HC, die mit einer knappen 23:24-Heimniederlage gegen den SV 63 Brandenburg-West II in die Saison starteten.

Direkt nach dem erfolgreichen Spiel der Wünsdorfer Frauen wollten die Männer die positive Stimmung in der Halle nutzen und ebenfalls eine gute Leistung zeigen. Sowohl Spielern als auch Zuschauern war bewusst, dass es schwer sein werde zu gewinnen. Die Männer des MTV waren mit nur 2 Auswechselspielern sehr dünn besetzt. Ludwigsfelde hingegen reiste mit einer vollen Wechselbank an.

Während des Spiels ließ sich Team II jedoch nicht überennen. Durch einige gut herausgespielte Torwürfe und zahlreiche starke Einzelaktionen gelang es der Wolfsreserve, den Anschluss an die Ludwigsfelder zu halten. "Spielerisch hat man eine deutliche Steigerung zum Auftritt in Luckenwalde gesehen. Vor allem in der Deckung standen wir viel besser", fand auch Trainer Heiko Missal.

 

Halbzeitstand: MTV Wünsdorf II – Ludwigsfelder HC II 10:12

 

In Hälfte zwei des Spiels schafften es die Gäste aus Ludwigsfelde es lange Zeit nicht, sich wie gewünscht abzusetzen. Das Spiel wurde auf beiden Seiten zunehmend hektischer, auch die Härte in der Partie nahm zu. Wünsdorf haderte mit einigen strittigen Schiedsrichterentscheidungen und verpasste somit den Anschluss. Einige technische Fehler sorgten schließlich dafür, dass eine Aufholjagd nicht mehr zustande kommen konnte. So musste die Wolfs-Reserve auch im zweiten Spiel eine Niederlage einstecken und rutscht wegen der schwächeren Tordifferenz (-16) zunächst auf den letzten Platz hinter dem SSV Falkensee III (-15) ab. "Schade, dass wir in der entscheidenden Phase einige technische Fehler gemacht haben. Aber es waren gute Ansätze da, uns fehlen derzeit die Alternativen im Rückraum", resümierte Missal.

Am 4. Oktober spielen die Wünsdorfer beim Tabellenführer SV 63 Brandenburg-West II. Am 17. Oktober empfängt die MTV-Reserve den SSV Falkensee II (16.00 Uhr).

 

MTV Wünsdorf II – Ludwigsfelder HC II 20:25 (10:12)

 

MTV Wünsdorf: Schmieder – Kerbs 10, Reichert 4, Apel 2, U. Seegebrecht 2, Zurawski 1, Fredrich 1, Karg, Schneider

Ludwigsfelder HC II: Kirchhoff, Girth – Skalla 6, Salo 6, Pesztirko 3, Ertl 3, Langer 2, Weber 2, Näpelt 1, Stege 1, Haase 1, Atzler, Ehle