Wölfe bei Twitter

Dezimierter Kader

Welpen verpassen Derby-Überraschung

mjc in dahlewitz

Die männliche C-Jugend hat beim Derby eine Überraschung verpasst. Beim Tabellennachbarn Blau-Weiß Dahlewitz verloren die Welpen mit 14:19, zeigten dabei aber dennoch eine starke Leistung. Bereits zu Spielbeginn wurde deutlich, dass die Dahlewitzer Mannschaft körperlich deutlich robuster ist, was daran liegt, dass die Wölfe eine sehr junge Mannschaft ins Rennen schickten. Dazu kam, dass krankheitsbedingt einige Ausfälle zu beklagen waren. „Die Jungs waren etwas geknickt, dass einige Spieler ausfielen“, sagt Trainer Denny Philipp.

Der Beginn sieht dann allerdings anders aus. Der MTV legt zunächst vor, kann mit 4:3 in Führung gehen. Dann allerdings hat sich die Abwehr der Hausjungs gefunden und macht mit einer offensiv formatieren Abwehrreihe den Welpen das Leben schwerer. Aber auch der MTV steht in der Abwehr gut und lässt den Gastgeber so nicht davon ziehen. Mit 7:5 geht Dahlewitz in Führung und setzt sich kurz vor der Pause auf 10:8 ab. Mit der Sirene treffen allerdings nochmal die Welpen. Die junge Mannschaft kann den Rückstand zur Pause also knapp halten. „Das einige Spieler gefehlt haben, hat unser Spiel natürlich beeinflusst. Trotzdem haben die Jungs das super gemacht und gut mitgehalten. Man muss ja betonen, dass dort viele noch D-Jugend spielen können“, sagt Philipp.

In der zweiten Hälfte wollen die Welpen nochmal alles geben, um möglicherweise doch einen Punkt mitzunehmen. Erfreulich aus Wünsdorfer Sicht ist, dass viele Zuschauer, die sich im Anschluss das Spiel der MTV-Frauen ansehen wollten, bereits früher den Weg in die Halle finden und die Welpen unterstützen. „Die Stimmung war super“, freut sich Philipp, „aber die Jungs waren das nicht gewohnt. Auf einmal waren da zwei Trommeln auf der Tribüne. Das war schön, hat die Jungs aber auch etwas beeindruckt.“ Dazu steht die Dahlewitzer Abwehr weiterhin ziemlich gut und so können die Blau-Weißen sich auf 13:10 absetzen. 

Die Aufholjagd wäre drin gewesen, aber in der Schlussphase verlässt die Wölfe das Glück. Mit einigen Pfostentreffer und knappen Fehlwürfen ziehen sich die Welpen selbst den Zahn. Dahlewitz siegt mit 19:14 und festigt damit Platz zwei in der Liga. Platz eins hat die HSG RSV Teltow/Ruhlsdorf mit sechs Punkten Vorsprung inne. Der MTV rutscht mit der Niederlage auf Platz 4, hat aber mit 20 Punkten weiterhin beste Chancen auf eine Top-Platzierung. Am kommenden Wochenende hat die C-Jugend spielfrei, am 17. März steht dann die Reise nach Falkensee an.